Atomstrom: Nein danke – Ja bitte?

Atomstrom: Nein danke – Ja bitte?

Die drohende Energielücke in der Schweiz kann aus Sicht des Bundesrates nur mit neuen Atomkraftwerken geschlossen werden. Nun ist die AKW-Debatte neu entflammt. Eine Debatte, die in den 70er und 80er Jahren die Schweizer Bevölkerung bewegt und mobilisiert hat wie keine andere. Hunderttausende demonstrierten gegen Kaiseraugst, Gösgen, Graben, drückten ihr Entsetzen über Tschernobyl aus, kämpften gegen die Endlagerung von Atommüll. AKW ja oder nein – das war nicht nur eine politische, sondern auch eine Glaubensfrage.
Inwiefern gleichen sich heute die Argumente von damals? Werden wieder Tausende von Menschen gegen die Atomkraft aufmarschieren? Oder ist die Akzeptanz grösser und der Widerstand geringer geworden?

»  Arene online anschauen

Ein Gedanke zu „Atomstrom: Nein danke – Ja bitte?

  1. Sollen und es muss sein das die Leute die Atomkraft für sicher halten und befürworten beim nächsten Störfall zwangsverpflichtet werden die Feuerwehr zu spielen und das ohne Schutzkleider.Die Leute sind so Krank die gehen wircklich keinem ab!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.