Ungedeckte Kosten für die Stillegung

Die Rücklagen für den Abbruch und die ”Entsorgung” der AKW sind absolut ungenügend. Die Pflicht, sie zu äufnen, wird laufend in die Zukunft verschoben. Hier liegt ein Hauptgrund für das vehemente Festhalten an dieser Technologie: die Furcht vor dem Kassensturz und der Schlussbilanz. Das gleiche gilt für die Kosten der Atommüll-Langzeitlagerung.
Die einzige Möglichkeit, diese hohen Folgekosten zu reduzieren, ist der zügige Ausstieg aus der Atomstromproduktion. Mit jedem eingesparten AKW-Betriebsjahr kann mindestens ein Teil dieser hohen Kosten, die heute noch niemand genau beziffern kann, reduziert werden.