Paul Scherrer Institut leitet radioaktives Tritium in die Aare

Paul Scherrer Institut leitet radioaktives Tritium in die Aare

Das Paul Scherrer Institut will mit dem radioaktiven Stoff Tritium belastetes Wasser in die Aare leiten. Die Bewilligung liege vor, hält das Institut fest.

Über die geplant Einleitung des radioaktiven Wassers hatte das PSI auf seiner Website am Mittwoch informiert. Publik machte den Plan heute die Berner Zeitung «Der Bund».

Die Abgabe der Radioaktivität ins Aarewasser liegt gemäss PSI weit unterhalb der gesetzlichen Limiten. Sie stelle für Mensch und Umwelt keine Gefährdung dar. Die Massnahme sei mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) abgestimmt.

» Artikel im Tagi

fish.gif

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.